Kinderfahrzeuge

Filter
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden

Featured Brands

BikeLeasing  Zum Vorteilsrechner
Gutscheine  Freude schenken!
Neu: Click & Collect
Online bestellen und im Ladengeschäft abholen!
 Mehr erfahren
8x in Berlin und Brandenburg

Unsere Ladengeschäfte

Große Auswahl · Großer Service
Your browser does not support SVGs
Kinderfahrrzeuge

Beim Radhaus erhältlich!

Kinderfahrrzeuge

Es wird zwar immer wieder gesagt, dass der größte Menschheitstraum der Traum vom Fliegen ist. Der erste Traum in Sachen Mobilität, den schon Kinder träumen in jungen Jahren, ist aber der Traum vom ersten eigenen Fahrzeug. Wahr wird dieser Traum, wenn die Eltern ein Kinderfahrzeug schenken und die Kleinen damit selbstständig fahren lassen. Kinderfahrzeuge erlauben es schon Kleinkindern ordentlich kräftig in die Pedale zu treten und die Welt im Vorbeirollen zu erleben. Als Kinderfahrzeuge bieten verschiedene Hersteller Dreirad, Roller, Laufrad und Kinderfahrrad an. Diese Kinderfahrzeuge werden immer grob einer bestimmten Altersgruppe zugeordnet, wobei die Übergänge sehr verschwimmen können.

 

Spiel und Lernen

 

Kinderfahrzeuge sind recht spärlich ausgestattet, meist nur mit dem Minimum an Funktionen, wie Pedalen, Lenker und Sattel wie auch Bremsen. Dank der Kinderfahrzeuge fällt es den meisten Kindern leichter das Fahrrad fahren zu erlernen, weil sie auf den Kinderfahrzeugen bereits entsprechende Erfahrungen mit Bremsen, Pedalen und auch dem Gleichgewicht halten machen konnten. Insbesondere wird einem Kind durch derartiges Spielgerät die Möglichkeit geboten Dinge zu lernen und zu begreifen, wie Koordination und Multitasking, das Treten in die Pedale, das Halten des Lenkers und das Betätigen der Bremse und das Verspüren des entsprechenden Effekts, dass das Fahrzeug auch wirklich stehen bleibt. Laufrad, Dreirad und Kinderfahrrad bringen einem Kind aber auch  maximalen Fahrspaß und den Reiz der Mobilität auszukosten.

 

Viele Varianten

 

Unter den Kinderfahrzeugen ist das Kinderfahrrad allerdings die Königsklasse. Idealerlweise setzen Eltern ihre Kinder der Reihe nach erst auf ein Laufrad, weil es hier nicht einmal Kraft für das Treten der Pedale benötigt, da keine vorhanden, anschließend auf ein Dreirad und schließlich auf ein Kinderfahrrad. Die zeitlichen Abstände zwischen dem Wechsel der einzelnen Kinderfahrzeuge können einmal groß, beim nächsten Mal etwas kleiner sein. Im öffentlichen Verkehr sind derartige Spielgeräten verboten. 

Hilfreiche Links:

Glossar: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 Kostenfreier Rückversand innerhalb Deutschland
 Versandkostenfreie und schnelle Lieferung1
 Daten- und Käuferschutz, sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
 Click & Collect-Service - online bestellen, im Laden abholen